Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Angeblich zwei Deutsche bei Überfall in Äthiopien getötet

© dapd

17.01.2012

Überfall Angeblich zwei Deutsche bei Überfall in Äthiopien getötet

Offizielle Bestätigung steht noch aus.

Berlin – Bei einem Überfall auf eine Reisegruppe im Nordosten von Äthiopien sind zwei deutsche Staatsangehörige von einem Bericht der “Bild”-Zeitung zufolge von Unbekannten erschossen worden. Zwei weitere Bundesbürger seien entführt worden, schreibt die Zeitung in ihrer Mittwochausgabe.

Der Überfall geschah dem Blatt zufolge unweit des Vulkans Erta Ale. Ein weiteres Mitglied der Reisegruppe werde vermisst. Zur Reisegruppe sollen auch zwei österreichische Staatsbürger gehört haben, deren Schicksal noch unklar sei.

Ein Sprecher des Auswärtigen Amtes in Berlin sagte auf dapd-Anfrage, den Hinweisen auf einen Überfall werde nachgegangen. Das Amt und die deutsche Botschaft in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba seien mit Hochdruck um die Aufklärung des Sachverhalts und das Schicksal der deutschen Staatsangehörigen bemüht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/angeblich-zwei-deutsche-bei-uberfall-in-athiopien-getotet-34701.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen