Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.09.2009

Angeblich neue Audiobotschaft von Bin Laden

Washington – Der al-Qaida-Chef Osama Bin Laden hat angeblich eine neue Audiobotschaft veröffentlicht. Wie das US-amerikanische „Intel Center“ mitteilte, trage die Aufnahme den Titel „An Address to the American People“ und sei auf der arabischsprachigen Website As-Sahab online gestellt worden. Die Internetseite hat bereits in der Vergangenheit mehrfach Nachrichten des Terrornetzwerks verbreitet. In der etwa elfminütigen Nachricht spricht Bin Laden sich angeblich gegen die amerikanischen Verbindungen zu Israel aus, die sich auch unter dem neuen US-Präsidenten Obama nicht verändert hätten: „Der Grund für den Konflikt mit euch ist die Unterstützung eures Verbündeten Israel, der unser Land in Palästina besetzt“. Die Echtheit der mit einem Standbild von Bin Laden unterlegten Audiobotschaft konnte bislang nicht bestätigt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/angeblich-neue-audiobotschaft-von-osama-bin-laden-1591.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Polizisten schieben 18,1 Millionen Überstunden vor sich her

Die Polizeibeamten in Deutschland schieben mehr als 18,1 Millionen Überstunden vor sich her. Das berichtet die "Rheinische Post" (Donnerstagsausgabe) unter ...

Männer in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Jugendämter Zusammenarbeit mit gleichgeschlechtlichen Paaren normal

In der Debatte um die "Ehe für alle" hat die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter ihre Zusammenarbeit mit gleichgeschlechtlichen Paaren betont. ...

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Weitere Schlagzeilen