Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Andreas Hinkel verstärkt den SC Freiburg

© dts Nachrichtenagentur

06.10.2011

Andreas Hinkel Andreas Hinkel verstärkt den SC Freiburg

Freiburg – Der 21-fache Nationalspieler Andreas Hinkel verstärkt ab sofort die Abwehr des SC Freiburg. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund mit. Hinkel spielte zuletzt beim schottischen Verein „Celtic Glasgow“. In diesem Jahr war er noch ohne Vertrag, sodass der 29-Jährige sofort bei den Freiburgern beginnen kann. Der Abwehrspieler hatte sich zuletzt bei seinem Ex-Verein Stuttgart fit gehalten.

Der mit 155 Bundesligaeinsätzen und 19 Champions League-Spielen erfahrene Sportler trainiert bereits mit seiner neuen Mannschaft. Über die Dauer des Vertrags gab der SC Freiburg keine Auskunft. Nach Angaben des DFB soll der Kontrakt bis 2012 laufen und eine Option auf eine weitere Zusammenarbeit enthalten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/andreas-hinkel-verstaerkt-den-sc-freiburg-29179.html

Weitere Nachrichten

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Weitere Schlagzeilen