Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Andrea Berg erobert mit „Schwerelos die Charts-Spitze

© Sony / Stephan Pick

03.11.2010

Charts Andrea Berg erobert mit „Schwerelos“ die Charts-Spitze

Baden-Baden – Die deutsche Schlagersängerin Andrea Berg hat mit ihrem neuen Album „Schwerelos“ aus dem Stand die Spitze der Albumcharts von Media Control erobert.

Andrea Berg ist damit erfolgreichste deutsche Album-Künstlerin aller Zeiten. Auf Platz zwei steht die Rap-Formation Berlins Most Wanted mit ihrem selbstbetitelten Longplayer. Der irische Sänger Chris de Burgh steigt mit „Moonfleet & Other Stories“ neu auf Rang drei ein.

In den Single-Charts stürmt Leona Lewis mit „Run“ auf Platz drei. Nichts getan hat sich dagegen auf den ersten beiden Rängen: Dort stehen nach wie vor Israel „Iz“ Kamakawiwo`ole mit „Over The Rainbow“ und Rihanna mit „Only Girl (In The World)“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/andrea-berg-erobert-mit-schwerelos-die-charts-spitze-16759.html

Weitere Nachrichten

Ben Tewaag Gewinner Promi Big Brother 2016

© obs / SAT.1 / Willi Weber

Sat.1 Ben Tewaag gewinnt „Promi Big Brother“ 2016

Ben Tewaag ist der Sieger von "Promi Big Brother" 2016. Insgesamt verbringt der 40-Jährige acht Tage "Unten" in der Kanalisation und sieben Tage "Oben" im ...

ARD Tagesschau Nachrichten Studio

© Juliane / CC BY-SA 2.0 DE

TV Amoklauf in München war Top-Nachrichtenthema im Juli

Mit insgesamt fast sechs Stunden Berichterstattung in den Hauptnachrichten der vier großen deutschen Fernsehsender war der Amoklauf eines 18-jährigen ...

Mario Gomez 2011 DFB

© Steindy / CC BY-SA 3.0

Top-Quote des Jahres 28,32 Millionen Zuschauer sahen Deutschland – Italien

Mit großer Spannung war das Viertelfinale Deutschland - Italien erwartet worden. Und das Spiel hielt, was es versprach: Unentschieden nach 90 Minuten, ...

Weitere Schlagzeilen