Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

12.02.2010

Anbieter der Steuer-CD stammt aus Liechtenstein

Wuppertal – Der Anbieter der Steuer-CD, die Wuppertaler Fahnder für 2,5 Millionen Euro kaufen sollen, ist angeblich ein ehemaliger Mitarbeiter einer Firmengruppe mit Hauptsitz in Liechtenstein. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Focus“ unter Berufung auf Ermittlerkreise. Demnach soll es sich um ein Unternehmen handeln, zu dessen Portfolio die Beratung in Steuerfragen und Geldanlagen sowie die Vermögensverwaltung gehören. Laut den Ermittlungen gehen die Fahnder davon aus, dass sich hinter dem Firmenkonglomerat eine international operierende Schwarzgeld-Bande verbirgt. Der Informant verfügt laut „Focus“ über detaillierte Kenntnisse, wie das Schwarzgeld-System funktioniert. Gegenüber den Steuerfahndern offenbarte er, wie die Vermögen deutscher Steuersünder in die Schweiz geschleust werden und welche Personen als Mittelsmänner und Kuriere eingesetzt werden. Bei dem Chef der Firmengruppe soll es sich um einen Geschäftsmann aus Liechtenstein handeln.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/anbieter-der-steuer-cd-stammt-aus-liechtenstein-6977.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen