Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Amtsinhaber Ma bei Präsidentenwahl in Taiwan in Führung

© AP, dapd

14.01.2012

Wahlen Amtsinhaber Ma bei Präsidentenwahl in Taiwan in Führung

Oppositionsführerin Tsai folgt mit rund sieben Punkten Abstand – Hälfte der Stimmen ausgezählt.

Taipeh – Rund 18 Millionen Taiwaner waren am Samstag zur Wahl eines neuen Präsidenten und des Parlaments aufgerufen. Der amtierende Präsident Ma Ying-jeou von der Nationalen Volkspartei (KMT) trat gegen Oppositionsführerin Tsai Ing-wen von der Demokratischen Fortschrittspartei (DPP) und seinen ehemaligen Parteikollegen James Soong an. Nach Auszählung von rund 50 Prozent der abgegebenen Stimmen lag Ma laut Fernsehberichten mit 52,3 Prozent in Führung vor Tsai, die auf 44,9 Prozent kam.

Soong lag mit 2,9 Prozent abgeschlagen auf Platz drei. Der 61-jährige Ma will die Beziehungen zur Volksrepublik China weiter verbessern. Im Juni schlossen Taipeh und Peking ein Handelsabkommen, mit dem die Zölle für hunderte Güter gesenkt wurden. In den vergangenen dreieinhalb Jahren öffnete Ma das Land zudem für Touristen aus China und erhöhte die Anzahl der Flüge vom Festland. Trotz des weiter andauernden Konflikts gelten die Beziehungen zwischen China und Taiwan derzeit als besser als jemals zuvor.

Er habe wegen dessen Bemühungen um eine Aussöhnung mit China für Ma gestimmt, sagte Bank-Manager Frank Chang am Samstag in Taipeh. “China ist eine wichtige Wirtschaftsmacht mit der weltweit größten Nachfrage nach Gütern”, sagte Chang. “Als kleine Insel kann sich Taiwan nicht vom Festland isolieren und trotzdem seine Wirtschaft am Leben erhalten.”

Oppositionskandidatin Tsai hofft hingegen, von der Verärgerung der Taiwaner über das wachsende soziale Gefälle im Land profitieren zu können. Im Falle eines Wahlsiegs würde die 55-Jährige Mas Schritte zur wirtschaftlichen Öffnung gegenüber China vermutlich nicht rückgängig machen.

Als Präsidentin dürfte sie gegenüber Peking dennoch andere Töne anschlagen. Zuletzt hatte sie dem Präsidenten vorgeworfen, im Austausch für wirtschaftliche Vorteile die faktische Unabhängigkeit Taiwans zu untergraben.

Die Büroangestellte Chen Yen-fen sagte, sie habe Tsai gewählt, weil sie den Eindruck einer fähigen Politikerin mache. “Ein Regierungswechsel könnte helfen, etwas gegen die sich öffnende Schere zwischen Arm und Reich zu tun und viele andere Probleme zu lösen”, sagte Chen.

Bei der Parlamentswahl dürfte die KMT zwar Verlust erleiden, ihre Mehrheit jedoch verteidigen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/amtsinhaber-ma-bei-prasidentenwahl-in-taiwan-in-fuhrung-34041.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen