Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

17.09.2009

Amokläufer von Ansbach war in Psychotherapie

Ansbach – Der 18-Jährige, der einen Brandanschlag auf das Ansbacher Gymnasium Carolinum verübt hat, war offenbar seit längerer Zeit in Psychotherapie. Das will der „Bayerische Rundfunk“ in Erfahrung gebracht haben.

Im Zimmer des 18-jährigen Täters fanden Polizisten nach Informationen des Senders Briefe, in denen von einer bevorstehenden „Apokalypse“ die Rede gewesen sein soll.

Der Täter war gegen 8.30 Uhr in das Gymnasium eingedrungen und mit einer Axt, zwei Messern sowie drei Molotow-Cocktails bewaffnet. Zwei Schülerinnen der elften Klasse wurden bei dem Amoklauf schwer verletzt. Einer davon hat der Täter massive Schädelverletzungen zugefügt. Sie schwebt weiterhin in Lebensgefahr. Das andere Mädchen erlitt schwere Brandverletzungen. Sechs weitere Schüler sowie ein Lehrer wurden leicht verletzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/amoklaufer-von-ansbach-war-in-psychotherapie-1710.html

Weitere Nachrichten

Ulrich Matthes

© über dts Nachrichtenagentur

"Kulturradio" Ulrich Matthes will am Deutschen Theater bleiben

Der Schauspieler Ulrich Matthes will am Deutschen Theater bleiben. Dort ist er bereits seit der Spielzeit 2004/05 fest engagiert und plant keinen Weggang: ...

Mutter mit Kleinkind und Kinderwagen

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Zahl der Abtreibungen im ersten Quartal um 1,3 Prozent gestiegen

Im ersten Quartal 2017 sind rund 26.600 Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland gemeldet worden: Das waren 1,3 Prozent mehr als im entsprechenden ...

Kinder

© über dts Nachrichtenagentur

BVKJ Berufsverband beklagt Überlastung der Kinderärzte in Deutschland

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendmediziner (BVKJ) kritisiert eine Überlastung der Kinderärzte in Deutschland. Einigen Medizinern bleibe nichts ...

Weitere Schlagzeilen