Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

18.09.2009

Amoklauf Ansbach 1.000 neue Schulpsychologen

Düsseldorf – Die nordrhein-westfälische Schulministerin Barbara Sommer (CDU) fordert nach dem Amoklauf in Ansbach eine deutliche Erhöhung der Zahl von Schulpsychologen in Nordrhein-Westfalen. Sie denke an bis zu 1.000 Experten, teilte die Ministerin der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ mit. Sie glaube allerdings nicht, dass jede Schule einen eigenen Psychologen benötige. „Eine Zielmarke wäre es für mich aber, wenn wir für jeweils drei bis vier unserer weiterführenden Schulen einen gemeinsamen Psychologen hätten, der sich 40 Stunden pro Woche um die Probleme an diesen Schulen kümmern könnte“, so Sommer. In diesem Fall wäre das Vorhaben ohne größere finanzielle Belastungen durchsetzbar. Derzeit sind landesweit etwa 250 Schulpsychologen im Einsatz.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/amoklauf-ansbach-1-000-neue-schulpsychologen-1733.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Gesetzentwurf W-Lan-Betreiber werden von allen Haftungsrisiken befreit

Die Bundesregierung will mit einem neuen W-Lan-Gesetz die Haftungsrisiken für Betreiber offener Funknetze weiter senken. Besitzer von Cafés oder Hotels ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Weitere Schlagzeilen