Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Amazon Rabattaktion 2011

© amazon.com

27.11.2011

Amazon Amazon Rabattaktion 2011

Blitzangebote nur in limitierter Stückzahl.

Seatle – Das Online-Versandhaus Amazon veranstaltet von 28. bis 30. November seine jährliche Rabattaktion, den sogenannten Cyber-Monday. Wie das Unternehmen mitteilte, wird es über 350 „Blitzangebote“ mit Preisnachlässen von bis zu 50 Prozent geben. Allerdings gelte jedes Angebot nur für bis zu zwei Stunden.

Zudem verwies der Online-Händler darauf, „dass die Produkte innerhalb der Blitzangebote nur in limitierter Stückzahl erhältlich sind und daher auch blitzschnell innerhalb kürzester Zeit ausverkauft sein können“. Dies sorgte im vergangenen Jahr für heftige Kritik. Das Unternehmen reagierte darauf und stellt in diesem Jahr vergleichsweise mehr Produkte zur Verfügung.

Die Aktion beginnt Montagmorgen um 9 Uhr und enden am Mittwochabend um 23 Uhr.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/amazon-rabattaktion-2011-30797.html

Weitere Nachrichten

Straßenverkehr

© über dts Nachrichtenagentur

BP-Europachef Fahrverbote wären „wenig zielführend“

Der Europachef des britischen Ölkonzerns BP, Wolfgang Langhoff, hält nichts von Bannmeilen für Dieselfahrzeuge in Städten wie München oder Stuttgart: ...

Ifo Institut für Wirtschaftsforschung Muenchen

© Carl Steinbeißer / CC BY-SA 3.0

Ifo Institut für Wirtschaftsforschung Geschäftsklimaindex im Juni auf 115,1 Punkte gestiegen

Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Juni gestiegen: Der Index steht im sechsten Monat des Jahres bei 115,1 Zählern, teilte das Ifo-Institut für ...

Lufthansa-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Sicherheit Lufthansa sieht Computerverbot in Flugzeugen-Kabinen kritisch

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das diskutierte Laptopverbot an Bord von Flugzeugen kritisch. "Wir sind mit den deutschen, europäischen und US-Behörden ...

Weitere Schlagzeilen