Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

28.09.2011

Amazon „Kindle Fire“ als Konkurrent zu Apples iPad

Nur etwa halb so teuer wie das günstigste iPad.

New York – Der weltgrößte Online-Einzelhändler Amazon wird am Mittwoch einen Konkurrenten für Apples erfolgreiches iPad vorstellen. Dies berichten US Medien. Amazons erster eigenen Tablet-PC soll „Kindle Fire“ heißen und mit einer Bildschirmdiagonale von 7 Zoll kleiner als das iPad sein. Zudem soll es nur etwa halb so teuer wie das günstigste iPad sein. Nachteil sei, dass man Apps nur von Amazons eigener Software-Plattform laden könne. Der neue Tablet-PC laufe mit einer Version des Google-Betriebssystem Android, welche von Amazon selbst weiterentwickelt wurde.

Amazon wird zugetraut, zu einem starken Herausforderer für Apple und das iPad zu werden. Das Unternehmen habe große Magazin-Verlage wie Condé Nast und Hearst als Partner gewonnen und könne Filme und TV-Sendungen der US-Senderkette Fox online zeigen. Berichten zufolge ist der „Kindle Fire“ technisch mit dem Blackberry-PlayBook verwandt. Bisher konnte kein Anbieter dem Apple iPad ernsthaft Konkurrenz machen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/amazon-kuendigt-kindle-fire-als-konkurrent-zu-apples-ipad-an-28818.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

DAV Anwaltverein warnt vor Cyberangriffen auf Großkanzleien

Der Präsident des Deutschen Anwaltvereins (DAV), Ulrich Schellenberg, hat vor Hacker-Angriffen auf Großkanzleien gewarnt. "Cyberangriffe sind eine Gefahr, ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Trump verstärkt Skepsis der Deutschen gegen US-Internetkonzerne

Die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten hat das Vertrauen der Deutschen in US-Internetkonzerne offenbar weiter verringert. Das geht aus einer Studie ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Geoblocking Mehrheit will Musik und Videos europaweit abrufen

64 Prozent der Verbraucher wollen Musik und Videos über die Landesgrenze hinaus europaweit abrufen können: Doch bislang sind zwei Drittel der ...

Weitere Schlagzeilen