Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.07.2009

Amazon ging sorglos mit Rufnummern seiner Kunden um

(openPR) – Nach den jüngsten Skandalen um den Online-Buchhändler Amazon, hat das regionale Wirtschaftsportal Business-on.de aufdecken können, dass Amazon über Jahre hinweg sorglos mit den Rufnummern seiner Kunden umgegangen ist. Kunden-Rufnummern wurden von Amazon in einer Zahlenreihe auf dem Paket eingebettet und konnten so innerhalb der gesamten Lieferkette jederzeit von Mitarbeitern des Unternehmens, Zeitarbeitskräften, von Mitarbeitern von externen Logistikunternehmen und Zustellern eingesehen werden. Auch im Treppenhaus abgelegte oder aus dem Briefkasten herausragende Amazon-Pakete konnten Dritten anhand ihres Etiketts aufschlussreiche Informationen über den Empfänger liefern.

Kunden nicht auf Veröffentlichung hingewiesen

Das Unternehmen beruft sich zwar in seiner Datenschutzerklärung darauf, dass sich auch externe Partner von Amazon an die Datenschutzgesetze halten müssten, jedoch hat der Online-Buchhändler mit dieser Verfahrensweise über Jahre hinweg einen Sonderweg beschritten. Andere Versandhändler veröffentlichten die Telefondaten ihrer Kunden nicht auf ihren Paketen. Auch waren etlichen Personen Kundeninformationen zugänglich, die für die Erledigung ihrer Arbeit überhaupt nicht notwendig waren. Pikanter Weise gelangten auf diesem Wege auch die geheimen Telefonnummer von Amazon-Kunden an die Öffentlichkeit. Kunden mit einer Geheimnummer dürften aber kaum deren Veröffentlichung gewünscht haben. Das Unternehmen hat seine arglosen Kunden auf die Veröffentlichung ihrer Rufnummern nicht hingewiesen. Wie Business-on.de recherchieren konnte, hat Amazon diese Praxis zum Jahresanfang 2009 eingestellt. Seitdem befinden sich keine Kunden-Rufnummern mehr auf den Pakten des Buchhändlers.

Über Business-on.de:

Business-on.de ist das führende regionale Online-Wirtschaftsportal in Deutschland. Es bietet Unternehmern, Fach- und Führungskräften aktuelle Informationen, Hintergrundberichte, Analysen und Marktdaten für die tägliche Arbeit. Das Themenspektrum reicht von Marketing, PR, Steuern und Recht über Firmenporträts und Interviews bis hin zu Seminarangeboten und Finanztipps. Business-on.de mit Hauptsitz in Engelskirchen gibt es heute bereits in zahlreichen Regionen Deutschlands, darunter Berlin, Köln-Bonn, Hamburg, Rhein-Main, Nürnberg-Mittelfranken, Stuttgart, Südbaden, Ostwestfalen-Lippe, Düsseldorf und Weser-Ems.

www.business-on.de

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/amazon-ging-sorglos-mit-rufnummern-seiner-kunden-um-755.html

Weitere Nachrichten

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Weitere Schlagzeilen