Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Altpräsident Scheel hofft auf neues Ansehen

© dapd

11.03.2012

Staatsoberhaupt Altpräsident Scheel hofft auf neues Ansehen

Das Wichtigste für einen Bundespräsidenten ist eine starke Persönlichkeit.

Berlin – Nach der Wulff-Affäre hofft Altbundespräsident Walter Scheel darauf, dass das Amt des Staatsoberhaupts wieder an Ansehen im Volk gewinnt. Trotz der Rücktritte von zwei Bundespräsidenten innerhalb weniger Jahre sollte das Amt an sich nicht infrage stehen, sagte der 92-Jährige der Wochenzeitung „Das Parlament“. Einen solchen Schluss fände er verkürzt. „Vielmehr sollten wir wieder zu dem Ansehen zurückfinden, das es vor kurzem noch hatte“, sagte Scheel.

Scheel glaubt, dass Zuwanderer in Zukunft auch höchste Staatsämter besetzen werden. „Natürlich wird Deutschland mehr und mehr von Einwanderern beeinflusst werden. Daher glaube ich, dass auch die Zeit für einen Bundespräsidenten kommen wird, der einen Einwanderungshintergrund hat.“

Mit Blick auf Wulffs Kredit-, Medien- und Schnäppchenaffäre sagte der FDP-Ehrenvorsitzende, das Wichtigste für einen Bundespräsidenten sei eine starke Persönlichkeit, die mit ihren Wertvorstellungen die Bürger mitnehmen kann. Zudem erklärte Scheel mit Blick auf die Bundesversammlung am Sonntag, das Amt lebe von der Persönlichkeit und nicht von parteipolitischen Erfahrungen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/altpraesident-scheel-hofft-auf-neues-ansehen-45126.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen