Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

01.03.2011

Altmaier sieht Merkel „unbeschädigt“ durch Guttenberg-Rücktritt

Berlin – Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der Unions-Bundestagsfraktion, Peter Altmaier, sieht Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) durch den Rücktritt Guttenbergs nicht beschädigt. „Die Kanzlerin hat frühzeitig die Probleme klar benannt und trotzdem zu ihrem Minister gehalten. Deshalb bleibt die Kanzlerin in dieser Angelegenheit unbeschädigt“, sagte Altmaier in der „Rheinischen Post“. Eine Rückkehr zu Guttenbergs auf die politische Bühne schloss Altmaier nicht aus. „Alle in der Union, auch ich, bedauern, dass die Laufbahn eines hoffnungsvollen und guten Politikers nun so jäh unterbrochen wurde“, sagte der CDU-Politiker.

Guttenberg habe mit seinem Schritt dem Land und der Union eine „quälende, wochenlange Debatte erspart“, sagte Altmaier. „Dadurch, dass er den Schritt von sich aus gegangen ist, kann und sollte die Politik nun rasch zur Sacharbeit zurückfinden.“ In den anstehenden Wahlkämpfen werde die Angelegenheit nicht schaden. „Der Rücktritt wird uns in den Wahlkämpfen nicht schaden, weil Guttenberg in seiner Erklärung zu dem Format zurückgefunden hat, das viele an ihm geschätzt haben.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/altmaier-sieht-merkel-unbeschaedigt-durch-guttenberg-ruecktritt-20285.html

Weitere Nachrichten

Bundesamt Verfassungsschutz Berlin

© Wo st 01 / CC BY-SA 3.0 DE

Verfassungsschutz Maaßen will Kommunikationsüberwachung im großen Stil

Das Bundesamt für Verfassungsschutz verlangt zur besseren Terrorabwehr einen Zugriff auf die Kommunikationsströme in Deutschland. "Wie der BND im Ausland ...

Sigmar Gabriel SPD Bundesparteitag

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD Gabriel fordert Abgrenzung der EU von Amerika

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat in der Debatte um die künftigen Beziehungen zwischen Deutschland und den USA zur Abgrenzung aufgerufen. "Die ...

Berliner Fanmeile

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Strobl begrüßt Rucksackverbote auf Großveranstaltungen

Der CDU-Bundesvize Thomas Strobl begrüßt Rucksackverbote auf Großveranstaltungen. "Ich halte es für sehr vernünftig, dass die Veranstalter von `Rock am ...

Weitere Schlagzeilen