Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Peter Altmaier

© dts Nachrichtenagentur

23.12.2012

Steigende Strompreise Altmaier ermuntert Deutsche zum Energiesparen

„Bei mir zuhause ist es nicht wärmer als 18 Grad.“

Berlin – Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) hat die Deutschen im Kampf gegen steigende Energiepreise ermuntert, stärker Energie zu sparen. „Tatsächlich lässt sich in der Wirtschaft und in den Privathaushalten Energie sparen, ohne dass die Lebensqualität oder die Ertragslage eingeschränkt wird“, sagte Altmaier der „Rheinischen Post“ (Montagausgabe).

Er selbst versuche zuhause möglichst energiesparend zu leben. „Bei mir zuhause ist es nicht wärmer als 18 Grad“, sagte Altmaier und fügte hinzu: „Ich bin aber auch ordentlich vor Wärmeverlust geschützt.“

Der CDU-Politiker berichtete, dass er seine 30 Jahre alte Ölheizungspumpe auswechseln werde. „Ich habe festgestellt, dass eine neue Pumpe nur ein Sechstel der Energie verbraucht.“

Außerdem versuche er beim Kochen Energie einzusparen. „Ich habe in meinem Haus im Saarland, aber auch in meiner Berliner Wohnung einen energiesparenden Induktionsherd. Und ich lasse beim Kochen möglichst den Deckel auf dem Topf. Das führt manchmal zum Überkochen, hilft aber, Energie zu sparen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/altmaier-ermuntert-deutsche-zum-energiesparen-58406.html

Weitere Nachrichten

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Weitere Schlagzeilen