Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Alt kritisiert Benachteiligung von Migranten

© dapd

07.03.2012

Arbeitsagentur Alt kritisiert Benachteiligung von Migranten

Viele unter ihrem Qualifizierungsniveau beschäftigt.

Berlin – Der Vorstand für Grundsicherung der Bundesagentur für Arbeit, Heinrich Alt, hat die Benachteiligung von Ausländern am Arbeitsmarkt kritisiert. Die interkulturellen Fähigkeiten vieler Migranten würden nicht genutzt, viele Potenziale wie Sprachkompetenzen lägen brach, sagte Alt am Mittwoch in Berlin. Zudem würden viele unter ihrem Qualifizierungsniveau beschäftigt.

Aufgrund des Fachkräftemangels müssten Migranten besser einbezogen und ihre Ausbildungschancen verbessert werden, forderte Alt. Das Gesetz zur vereinfachten Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse lobe er als „einen Schritt in die richtige Richtung“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/alt-kritisiert-benachteiligung-von-migranten-44496.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen