Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.05.2010

Als Superhelden verkleidete Menschen brechen Weltrekord

Melbourne – Im australischen Melbourne haben sich 1.245 als Superhelden verkleidete Menschen versammelt, um einen neuen Weltrekord aufzustellen. Wie die australische Tageszeitung „Herald Sun“ berichtet, haben die Superhelden damit den bisherigen Rekord gebrochen. Dieser war in Großbritannien aufgestellt worden, als sich 1.091 Menschen in Superheldenkostümen auf einem Platz versammelt hatten. Dabei seien die meisten Verkleideten als Superman, gefolgt von Batman, Robin und Spider-Man aufgetreten. Der jüngste Superheld war erst neun Jahre alt. Seine Mutter sagte, dies würde in der Familie liegen und er sei das „Bat-Baby“. Der Rekordversuch fand im Zuge der 75ten Geburtstagsfeier der Veröffentlichung des ersten Comics von „DC Comics“ statt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/als-superhelden-verkleidete-menschen-brechen-weltrekord-10602.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen