Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Hundebesitzer zieht München der Hauptstadt vor

© dapd

01.02.2012

Helmut Dietl Hundebesitzer zieht München der Hauptstadt vor

Der Regisseur kann seinen Labrador nicht mitnehmen, weil in Berlin “die Gesetze ganz streng sind”.

München – Regisseur Helmut Dietl findet München hundefreundlicher als Berlin. “Das Schöne an München ist zum Beispiel mein Hund. Ich habe einen elfjährigen Labrador. Den kann ich nach Berlin nicht mitnehmen, weil dort die Gesetze ganz streng sind”, sagte der 67-Jährige am Dienstagabend bei der Münchner Weltpremiere seines Films “Zettl”.

In Berlin dürfe der Hund sein “Geschäft” nicht auf öffentlichen Grünflächen machen, sondern müsse zu irgendwelchen Seen, weit außerhalb der Stadt, geführt werden. “Und das mag mein Hund nicht. Er möchte aus dem Haus gehen und sein ‘Geschäft’ erledigen. Das kann er in München, und in Berlin nicht.”

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/als-hundebesitzer-zieht-dietl-muenchen-der-hauptstadt-berlin-vor-37335.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen