Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

20.01.2011

Als Baby entführte Frau trifft nach 23 Jahren auf leibliche Mutter

New York – In New York hat eine als Baby entführte Frau nach 23 Jahren ihre leibliche Mutter wiedergefunden. Wie der Nachrichtensender CNN berichtet, war die Mutter am 4. August 1987 mit ihrem Baby, welches hohes Fieber hatte, ins Krankenhaus in Harlem gegangen. Das Kind wurde dort von einer unbekannten Frau entführt.

Im Internet fand die Tochter schließlich ein Babybild von sich selbst auf einer Seite für vermisste Kinder. Sie nahm daraufhin am 4. Januar dieses Jahres Kontakt zu ihrer leiblichen Mutter auf. Ein DNA-Test, den die Polizei durchführte, bestätigte am Dienstag die Mutterschaft. „Es ist, als sei sie immer bei uns gewesen. Sie ist keine Fremde, sie passt einfach zu uns“, so die Großmutter der Entführten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/als-baby-entfuehrte-frau-trifft-nach-23-jahren-auf-leibliche-mutter-19068.html

Weitere Nachrichten

Festnahme mit Handschellen

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag in Berlin geplant Polizei fasst Terrorverdächtigen in der Uckermark

Die brandenburgische Polizei hat in der Uckermark einen Terrorverdächtigen gefasst. Das teilte der brandenburgische Innenminister Karl-Heinz Schröter am ...

Bjarne Mädel

© über dts Nachrichtenagentur

"Arbeit. Liebe. Geld." Bjarne Mädel kann beim Tischfußball abschalten

Schauspieler Bjarne Mädel kann beim Tischfußball abschalten: "Beim Kickern bin ich richtig im Moment. Nichts ist so schnell wie Tischfußball, da bleibt ...

Seismograph bei der Aufzeichnung eines Erdbebens

© über dts Nachrichtenagentur

Indonesien Erdbeben der Stärke 6,5

Auf der indonesischen Insel Sulawesi hat sich am Montag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 6,5 an. Diese Werte ...

Weitere Schlagzeilen