Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Allianz zielt auf Schwellenländer

© dapd

15.04.2012

Prämieneinnahmen Allianz zielt auf Schwellenländer

Umsatz mehr als Verdreifachen.

Hamburg – Der Münchner Allianz-Konzern will den Umsatz mit Industriekunden in Schwellenländern in kurzer Zeit mehr als verdreifachen. „Wir wollen die Prämieneinnahmen aus diesen Ländern in drei bis fünf Jahren von 600 Millionen Euro auf rund zwei Milliarden Euro steigern“, sagte Axel Theis, Vorstandschef der Konzerngesellschaft Allianz Global Corporate and Specialty (AGCS), der „Financial Times Deutschland“ (Montagausgabe). AGCS erzielte im vergangenen Jahr 4,9 Miliarden Euro Prämie, davon 1,1 Milliarden Euro in Deutschland.

Theis glaubt fest daran, dass künftiges Wachstum in der Industrieversicherung vor allem aus Lateinamerika, Osteuropa und Russland sowie Afrika und Asien kommen wird. „Wir haben gerade ein neues Büro in Moskau mit 35 Mitarbeitern eröffnet, in Brasilien haben wir eine Zulassung als lokaler Rückversicherer beantragt, und unsere Tochter in Südafrika bauen wir deutlich aus“, sagte er. In Brasilien werde die AGCS ihre Zentrale für Lateinamerika einrichten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/allianz-zielt-auf-schwellenlaender-50557.html

Weitere Nachrichten

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Weitere Schlagzeilen