Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Allianz identifiziert Produktionsausfälle als wachsendes Risiko

© dapd

15.01.2012

Unternehmen Allianz identifiziert Produktionsausfälle als wachsendes Risiko

Risikoexperte: “Eine einzelne Katastrophe kann Dominoeffekte auslösen”.

Berlin – Der Versicherungskonzern Allianz betrachtet wirtschaftliche Risiken, Betriebsunterbrechungen und Naturkatastrophen als die größten Gefahren für Unternehmen in diesem Jahr. Das berichtete die “Welt” (Montagausgabe) unter Berufung auf eine Studie der Allianz-Industrieversicherungssparte AGCS. “Eine einzelne Katastrophe kann Dominoeffekte auslösen”, sagte Michael Bruch, einer der Studienautoren und Risikoexperte der AGCS, dem Blatt.

Im vergangenen Jahr hätten zum Beispiel Produktionsausfälle infolge des Erdbebens in Japan oder der Flut in Thailand große Auswirkungen auf europäische Unternehmen gehabt. Die Schadenssummen seien enorm gestiegen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/allianz-identifiziert-produktionsausfalle-als-wachsendes-risiko-34227.html

Weitere Nachrichten

Tankstelle Total

© Joho345 / gemeinfrei

ADAC Kraftstoffpreise weiterhin im Aufwind

Der leichte Aufwärtstrend bei den Kraftstoffpreisen setzt sich auch in dieser Woche fort. Laut ADAC-Auswertung kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten ...

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Mercedes-Benz CL 500 Daimler

© Matthias93 / gemeinfrei

Daimler Nicht auf die Kaufprämie für E-Autos verlassen

Daimler-Vorstandsmitglied Ola Källenius hat vor zu hohen Erwartungen an die Kaufprämie für Elektroautos gewarnt. "Wir dürfen uns nicht darauf verlassen", ...

Weitere Schlagzeilen