Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Notarzt

© über dts Nachrichtenagentur

20.07.2017

Allgäu Drei Tote bei schwerem Verkehrsunfall

Im Fahrzeug befanden sich insgesamt 6 Personen aus Ungarn.

Kempten – Bei einem schweren Verkehrsunfall im Allgäu sind in der Nacht zum Donnerstag drei Menschen ums Leben gekommen und drei weitere Personen schwer verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei war gegen 23:20 Uhr ein Pkw aus noch unklarer Ursache auf der Staatsstraße 2035 bei Frankenhofen in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Im Fahrzeug befanden sich insgesamt 6 Personen aus Ungarn.

Bei drei Personen im Heckbereich des Fahrzeugs konnte nur noch der Tod festgestellt werden. Die Fahrerin wurde schwer verletzt im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr gerettet werden. Der Beifahrer wurde ebenfalls schwer verletzt, blieb aber ansprechbar. Ein weiterer Fahrzeuginsasse wurde lebensgefährlich verletzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/allgaeu-drei-tote-bei-schwerem-verkehrsunfall-99533.html

Weitere Nachrichten

Eingang zum Strafjustizzentrum München während des NSU-Prozesses

© über dts Nachrichtenagentur

NSU-Prozess Ombudsfrau erwartet Höchststrafe für Beate Z.

Die Ombudsfrau der Bundesregierung für die Hinterbliebenen des NSU-Terrors, Barbara John, erwartet für die Hauptangeklagte im Prozess, Beate Z., die ...

Polizeiautos umfahren Anti-G20-Protest in Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

G20-Einsatz Hamburgs Polizeipräsident räumt Fehler ein

Hamburgs Polizeipräsident Ralf Martin Meyer hat Fehler beim G20-Einsatz eingeräumt. Er würde "niemals behaupten, dass die Polizei immer alles richtig ...

Rettungsdienst

© über dts Nachrichtenagentur

Sundern 38-Jähriger stirbt bei Frontalzusammenstoß im Sauerland

In Sundern im nordrhein-westfälischen Hochsauerlandkreis ist am Mittwochmorgen ein 38-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Nach ...

Weitere Schlagzeilen