Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Alice Schwarzer verzichtet auf Feminismus-Karte

© dapd

18.03.2012

Bundesversammlung Alice Schwarzer verzichtet auf Feminismus-Karte

„Nur Frau sein genügt nicht“.

Berlin – Die Publizistin Alice Schwarzer, von der CDU als Wahlfrau für die Bundesversammlung aufgestellt, verzichtet an diesem Sonntag auf das Feminismus-Ticket. Sie werde bei der Wahl des Bundespräsidenten für Joachim Gauck stimmen, sagte die „Emma“-Herausgeberin dem Fernsehsender N-TV vor Beginn der Wahl im Reichstag.

Schwarzer sagte: „Den Herrn Gauck finde ich sympathisch.“ Zwar habe sie auch Sympathien für Gaucks Konkurrentin Beate Klarsfeld. Allerdings ergänzte Schwarzer: „Nur Frau sein genügt nicht.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/alice-schwarzer-verzichtet-auf-feminismus-karte-46262.html

Weitere Nachrichten

Wohlhabende Senioren

© über dts Nachrichtenagentur

Studie für SPD-Ministerium Vermögensteuer schadet der Wirtschaft

Im Falle einer Wiedereinführung der Vermögensteuer würde die deutsche Wirtschaft stark schrumpfen und die Arbeitslosigkeit steigen. So eine Untersuchung im ...

Angela Merkel und Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

INSA-Umfrage SPD und Union legen beide zu

Sowohl Union als auch SPD legen in der sogenannten "Sonntagsfrage" des Instituts INSA in dieser Woche zu. Im aktuellen Meinungstrend, den das Institut jede ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

Weitere Schlagzeilen