Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Freiheitsstatue in New York

© über dts Nachrichtenagentur

02.06.2017

Erinnerungen Alfred Biolek möchte noch einmal nach New York reisen

„Ich will einfach nur durch die Straßen laufen.“

Berlin – Alfred Biolek würde gerne noch einmal im Leben nach New York reisen. „Ich kann Ihnen kein Museum oder Restaurant nennen, wo ich unbedingt hin muss, ich will einfach nur durch die Straßen laufen“, sagte Biolek dem Magazin der „Süddeutschen Zeitung“.

Biolek wohnte Anfang der 70er Jahre einige Monate in New York. „Ich weiß noch, dass ich mich nie in die Darkroom der Schwulenbars getraut habe, weil ich von Deutschland gewohnt war, meine Homosexualität zu verstecken. War wahrscheinlich gesünder so.“

Er schwelge gern in Erinnerungen, so Biolek. „Ich bin schon noch in der Gegenwart, aber ich lebe von Erinnerungen. Wenn ich Spaß haben will, denke ich zurück an die Zeit, in der die großen Dinge passiert sind. Nebenbei lebe ich weiter von Moment zu Moment.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/alfred-biolek-moechte-noch-einmal-nach-new-york-reisen-97589.html

Weitere Nachrichten

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

Eurovision Song Contest Sängerin Levina hat ESC-Enttäuschung weitgehend weggesteckt

Levina, die vor sechs Wochen beim Eurovision Song Contest (ESC) in Kiew mit mageren sechs Punkten auf dem vorletzten Platz gelandet war, hat nun die herbe ...

Jan Wagner

© über dts Nachrichtenagentur

Literatur Dichter Jürgen Becker lobt neuen Büchner-Preisträger Jan Wagner

Der Dichter Jürgen Becker hat neuen Georg-Büchner-Preisträger Jan Wagner gelobt. Becker, der vor drei Jahren mit dem Büchner-Preis ausgezeichnet wurde, hob ...

Geigen

© über dts Nachrichtenagentur

Musikerziehung Gregor Meyle sieht Eltern in der Pflicht

Der Musiker Gregor Meyle führt das abnehmende Interesse vieler Kinder daran, ein Instrument zu lernen, auf die mangelnde Initiative der Eltern zurück. ...

Weitere Schlagzeilen