Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

18.09.2009

Al-Qaida droht Deutschland in neuer Videobotschaft

Berlin – Im Internet ist eine neue gegen Deutschland gerichtete Videobotschaft aufgetaucht, in der das islamische Terrornetzwerk Al-Qaida mit massiven Terroranschlägen droht. Wie das Bundesinnenministerium bestätigte, kündigte das Netzwerk darin einen „gewaltsamen Konflikt“ an. Die Aufnahme zeigt den Deutsch-Marokkaner Bekkay Harrach, der sich bereits im Vorfeld in zwei Videobotschaften an Deutschland gewandt hatte. Ziehe Deutschland seine Truppen aus Afghanistan ab, so verließen auch die Terroristen Deutschland, heißt es in der Botschaft. „Entscheidet sich das deutsche Volk jedoch für eine Fortsetzung des Krieges, dann hat es sein eigenes Urteil gefällt“, so Harrach. Deutsche Sicherheitskreise sprechen von „einer erhöhten Gefährdungslage“ und haben bundesweit die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/al-qaida-droht-deutschland-in-neuer-videobotschaft-1736.html

Weitere Nachrichten

Bootsflüchtlinge im Mittelmeer Archiv

© Marina Militare, über dts Nachrichtenagentur

CSU Mit vielen Abkommen Flüchtlinge zurück nach Afrika bringen

Die CSU verlangt mehr Vereinbarungen nach dem Muster des EU-Türkei-Abkommens, um Mittelmeerflüchtlinge zurück nach Afrika bringen zu können. "Es kann nicht ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Video-Podcast Merkel will mehr Engagement des Bundes für die Bildung

Bundeskanzlerin Angela Merkel stellt mehr Engagement des Bundes in der Bildungspolitik in Aussicht. In ihrem neuen Video-Podcast kündigte Merkel Hilfe bei ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union kann sich bei Obergrenze und Mütterrente nicht einigen

CDU und CSU können sich offenbar weder auf eine Obergrenze für Flüchtlinge noch auf eine Ausweitung der Mütterrente einigen: Im gemeinsamen Wahlprogramm ...

Weitere Schlagzeilen