Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

07.01.2010

Al-Qaida bezeichnet Anschlag auf CIA als Racheakt

Kabul – Das Terrornetzwerk al-Qaida hat den jüngsten Anschlag auf eine CIA-Basis im Süden Afghanistans als Racheakt bezeichnet. In einer Videobotschaft des Netzwerks hat sich jetzt der afghanische al-Qaida-Führer Mustafa Abu al-Jasid an die Öffentlichkeit gewandt. Nachdem sich al-Qaida bereits kurz nach dem Anschlag verantwortlich erklärt hatte, begründete al-Jasid in der aktuellen Botschaft das Attentat mit den wiederholten Angriffe durch das US-Militär. So räche das Selbstmordattentat den Tod der „Märtyrer“ Baitullah Mehsud, Abi Saleh al-Somali und Abdula al-Libi. Mehsud, Anführer der radikal-islamischen Taliban in Pakistan, war im August bei einem Raketenangriff getötet worden, die Kommandeure al-Somali und al-Libi beim Angriff einer US-Drohne im Dezember. Diese Angriffe seien von der Militärbasis Chapman ausgegangen. Bei Einsätzen von US-Drohnen sind seit August 2008 mehr als 660 Menschen in Pakistan getötet worden. Der Selbstmordattentäter und jordanische Mediziner Humam Khalil Abu-Mulal al-Balawi hatte am 30. Dezember acht Menschen auf der US-Militärbasis Chapman getötet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/al-qaida-bezeichnet-anschlag-auf-cia-als-racheakt-5639.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen