Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.08.2010

Al Kaida-Zelle bekennt sich angeblich zu Anschlag in Bagdad

Bagdad – Eine Zelle des Terrornetzwerkes Al Kaida hat sich offenbar zum Anschlag auf ein Rekrutierungszentrum in Bagdad mit mindestens 57 Toten bekannt. Unbestätigten Berichten zufolge sei eine Stellungnahme dieser Zelle auf einer Internetseite veröffentlicht worden, die oft von radikalen Islamisten genutzt werde.

Der Angriff auf das Rekrutierungszentrum hatte sich am vergangenen Dienstag ereignet. Ein Selbstmordattentäter hatte sich vor dem Zentrum in die Luft gesprengt. Der Mann habe in einer Schlange vor dem Gebäude stehend den Sprengstoff gezündet. Bei den Opfern solle es sich mehrheitlich um Rekruten handeln, aber auch um einige Soldaten. Der Angriff ist bisher der blutigste Anschlag seit den letzten Wochen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/al-kaida-zelle-bekennt-sich-angeblich-zu-anschlag-in-bagdad-13282.html

Weitere Nachrichten

Bundesamt Verfassungsschutz Berlin

© Wo st 01 / CC BY-SA 3.0 DE

Verfassungsschutz CDU begrüßt Vorstoß der Grünen zur Zentralisierung

Die CDU hat den Vorstoß der Grünen zur Zentralisierung des Verfassungsschutzes grundsätzlich begrüßt. "Mehr Kooperation und Durchgriffsrechte des Bundes ...

Flüchtlinge auf der Balkanroute

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU-Länder nehmen jeden 13. Migranten aus Deutschland zurück

Die EU-Staaten nehmen nur jeden 13. Migranten aus Deutschland zurück, für deren Asylverfahren sie nach dem Dublin-Verfahren eigentlich zuständig sind. Das ...

Lewis Hamilton 2016

© Morio / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Hamilton gewinnt Großen Preis von Kanada

Lewis Hamilton hat im Mercedes das Formel-1-Rennen in Montreal gewonnen. Auf den weiteren Plätzen folgten Valtteri Bottas (Mercedes), Daniel Ricciardo (Red ...

Weitere Schlagzeilen