Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

01.04.2010

Al Kaida zeigt erstmals Video von Anschlag auf Bundeswehr

Berlin/Kabul – Zum ersten Mal seit Beginn des Afghanistan-Einsatzes der Bundeswehr zeigt die Terrororganisation Al Kaida ein Propagandavideo, auf dem ein Bombenanschlag auf ein Fahrzeug der Bundeswehr in Kundus zu sehen ist. Das berichtet die Onlineausgabe der „Welt“. Demnach ist das knapp einminütige Video von der Medienabteilung „As Sahab“ des Terrornetzwerks produziert worden. Es trage den Titel: „Die Zerstörung eines deutschen Militärfahrzeuges in der Provinz Kundus“.

Eingeleitet werde der Propagandafilm unter anderem mit dem Standbild deutscher Soldaten, die den Sarg eines getöteten Kameraden tragen. Der Anschlag selbst, den „As Sahab“ aus einiger Entfernung aufnahm, sei mittels einer Sprengfalle auf einem Feldweg nahe Kundus verübt worden. Bei dem getroffenen Fahrzeug handele es sich vermutlich um ein gepanzertes Radfahrzeug des Typs ATF Dingo. Laut Al Kaida sei der Anschlag im vergangenen Jahr gefilmt worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/al-kaida-zeigt-erstmals-video-von-anschlag-auf-bundeswehr-9135.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen