Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

03.07.2010

AKW-Laufzeiten sollen bis September festgelegt werden

Berlin – Unionsfraktionschef Volker Kauder vereinbarte mit FDP-Kollegin Birgit Homburger, bis Ende September einen Gesetzentwurf über längere Laufzeiten für Atomkraftwerke vorzulegen. Dieser soll sich an den Vorstellungen von Wirtschaftsminister Rainer Brüderle orientieren, der mindestens 15 Jahre fordert, berichtet der „Spiegel“.

Umweltminister Norbert Röttgen will dagegen die Kernkraftwerke höchstens 10 Jahre länger als geplant am Netz lassen. Das Thema soll auf einer Fraktionsklausur der Union am 7. und 8. September besprochen und in der letzten Septemberwoche im Bundestag beraten werden. Die Initiative der Fraktionschefs entspringt dem Ärger darüber, dass es der Bundesregierung und Kanzlerin Angela Merkel nicht gelungen ist, eine einheitliche Position festzulegen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/akw-laufzeiten-sollen-bis-september-festgelegt-werden-11500.html

Weitere Nachrichten

Lebensmittel

© Public Domain

Niedersachsen Landtagspräsident gegen mehr verkaufsoffene Sonntage

Niedersachsens Landtagspräsident Bernd Busemann hat sich in der Debatte um verkaufsoffene Sonntage gegen eine Ausweitung ausgesprochen: "Aus meiner Sicht ...

Bernd Riexinger Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Riexinger Deutschland hat kein Problem mit Flüchtlingen

Der LINKE-Co-Vorsitzende Bernd Riexinger hat Obergrenzen für Geflüchtete abgelehnt und stattdessen Investitionen für eine soziale Einwanderungsgesellschaft ...

MSC 2014 Wolfgang Ischinger

© Mueller / MSC / CC BY 3.0 de

Ischinger Europa droht weltpolitisch in „Kreisklasse“ zu rutschen

Der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, fordert von der Europäischen Union eine größere Rolle in der Weltpolitik. Zur Zeit ...

Weitere Schlagzeilen