Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 nimmt doch teil

© dts Nachrichtenagentur

25.07.2011

Stresstest-Präsentation Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 nimmt doch teil

„Die Reaktion der Gegner ist völlig irrational.“

Stuttgart – Das Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 wird nun doch an der Präsentation des Stresstests teilnehmen. Viele Menschen hätten die Sorge geäußert, dass ansonsten nur die Bahn ihre Sicht der Dinge darstellen könne, erklärte die Sprecherin des Aktionsbündnisses, Brigitte Dahlbender, am Montag. Das Bündnis wolle diese Menschen nicht enttäuschen. Die Stresstest-Präsentation wurde daraufhin von Dienstag auf kommenden Freitag verschoben. Mit der Bahn sei die Verschiebung, die eine Bedingung der S21-Gegner gewesen war, abgesprochen.

Heiner Geißler hatte das Verhalten der Gegner des Bahnhofsprojektes vor Kurzem kritisiert. „Die Reaktion der Gegner ist völlig irrational“, sagte Geißler der Onlineausgabe des „Focus“. Zuvor hatten die Gegner des Projektes angekündigt, die Präsentation der Stresstest-Ergebnisse boykottieren zu wollen. „Nur weil das Ergebnis jetzt nicht so ausfällt, wie man es sich erhofft hat, kann man doch nicht einfach aussteigen“, so Geißler.

Es sei ein Fehler gewesen, die Projektgegner bei der Ausarbeitung des Stresstests nicht ausreichend einzubeziehen, räumte der Stuttgart-21-Schlichter ein. „Diesen Fehler haben wir aber ausgeglichen, indem wir den Gutachtertermin weiter nach hinten verschoben haben.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aktionsbuendnis-gegen-stuttgart-21-nimmt-doch-an-stresstest-praesentation-an-24434.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen