Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

10.11.2009

Akten von verstorbenem NPD-Chef Jürgen Rieger offenbar verschwunden

Hamburg – Nach dem Tod des NPD-Chefs Jürgen Rieger scheint die von der Partei befürchtete Krise offenbar zunächst abgewendet. Wie der Hörfunksender NDR-Info berichtet, sollen nun wichtige Akten der in London registrierten „Wilhelm-Tietjen-Stiftung für Fertilisation“ verschwunden sein. Die Akten sollen sich angeblich in Riegers Wohnhaus in Hamburg befunden haben. Der Ende Oktober an einem Hirntod verstorbene Rieger war Geschäftsführer der Gesellschaft. Der Verlust der Akten stellt die deutsche Justiz nun vor einige Probleme. So seien die Eigentumsverhältnisse von Grundstücken in Niedersachsen und Thüringen, die Rieger mit der Gesellschaft für die NPD erworben hatte, ohne die Unterlagen nicht endgültig zu klären. Dies mache es den Behörden erheblich schwerer, die Grundstücke dem rechtsextremen Einfluss zu entziehen. Dass die Akten infolge eines Einbruches verschwunden sein könnten, schließt die zuständige Polizei derzeit aus. Allerdings sollen sich kurz nach Riegers Tod mehrere Personen in dessen Büro aufgehalten haben. Ob die laut Polizei des Zugangs „Berechtigten“ in Kontakt mit der rechten Szene stehen, ist unklar. Die Stiftung, welche eine Kapitalgesellschaft nach britischem Recht ist, beschäftigt sich mit der Fruchtbarkeitsforschung. Rieger soll geplant haben, auf einem Grundstück in Schweden „germanische Nachkommen“ zu schaffen. Auch auf dem niedersächsischen Heisenhof, der dem Institut gehört, sollen derartige Vorhaben verfolgt worden sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/akten-von-verstorbenem-npd-chef-juergen-rieger-offenbar-verschwunden-3437.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Sachsen-Anhalt Zahl der Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte bleibt hoch

Die Zahl der Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte in Sachsen-Anhalt bleibt hoch. Das Innenministerium registrierte im vergangenen Jahr 60 derartige Delikte, ...

Zebras Zirkus

© Usien / CC BY-SA 3.0

Tierschutz Grüne mahnen Wildtierverbot im Zirkus an

Die Grünen haben ein Verbot bestimmter Wildtiere im Zirkus angemahnt. Dass die Bundesregierung noch immer nicht auf einen entsprechenden Beschluss des ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

IW-Studie Mieten steigen seit Start der Mietpreisbremse schneller als vorher

Die Wohnungsmieten in deutschen Großstädten sind nach der Einführung der Mietpreisbremse Mitte 2015 in der Regel schneller gestiegen als zuvor. Das geht ...

Weitere Schlagzeilen