Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Air Berlin tritt am 20. März bei

© dapd

02.02.2012

Oneworld-Allianz Air Berlin tritt am 20. März bei

Mit dem Beitritt steigt die Zahl der Flugziele im Oneworld-Netz um 70 auf 840 in 150 Ländern.

Berlin – Der Beitritt von Air Berlin zur Luftfahrtallianz Oneworld ist perfekt. Wie die Fluggesellschaft am Donnerstag mitteilte, wird die Mitgliedschaft am 20. März wirksam. Sie ist nach der Kapitalspritze der arabischen Fluggesellschaft Etihad der zweite große Schritt zur Stärkung der Konkurrenzfähigkeit der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft.

Mit dem Beitritt steigt die Zahl der Flugziele im Oneworld-Netz um 70 auf 840 in 150 Ländern. Mit mehr als 9.000 Abflügen täglich und zusammen 2.500 Flugzeugen werden jährlich rund 300 Millionen Passagiere befördert und fast 100 Milliarden US-Dollar (76 Milliarden Euro) umgesetzt. Zu Oneworld gehören auch American Airlines und British Airways. Die Lufthansa macht gemeinsame Sache unter anderem mit United Airways und Air China in der Star Alliance.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/air-berlin-tritt-am-20-maerz-bei-37582.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen