Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Air-Berlin-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

14.06.2017

Air Berlin Experten erwarten Millionenansprüche von Passagieren

„Es sind bereits Millionen Euro an Entschädigungsansprüchen zusammengekommen.“

Berlin – Die krisengeschüttelte Fluggesellschaft Air Berlin muss sich nach Einschätzung von Experten auf hohe Entschädigungszahlungen wegen ernsthafter Verspätungen und Stornierungen von Flügen einstellen.

„Es sind bereits Millionen Euro an Entschädigungsansprüchen zusammengekommen“, sagte Stefanie Winiarz, Chefin des Klageportals EUclaim in Deutschland, der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe). „Wir haben in diesem Jahr 86 Prozent mehr Anfragen zu Air Berlin-Flügen als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.“ Seit Anfang des Jahres habe es bei Air Berlin rund 3.000 ernstzunehmende Verspätungen oder sogar Annullierungen gegeben.

Air Berlin bestätigte der Zeitung, dass sich viele Passagiere mit Entschädigungszahlungen an das Unternehmen wenden. Die Fluggesellschaft rät allerdings dazu, die Ansprüche direkt anzumelden, um sich die Provision für Klageportale zu sparen. Man zahle die von der EU vorgesehen Kompensationen und sei sogar bereit, im Wert höhere Fluggutscheine auszugeben.

„Bei einem Langstreckenflug sind bei entsprechender Verspätung 600 Euro fällig“, sagte ein Sprecherin von Air Berlin, „alternativ kann auch ein Fluggutschein von 750 Euro genommen werden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/air-berlin-experten-erwarten-millionenansprueche-von-passagieren-98102.html

Weitere Nachrichten

Skyline von Frankfurt / Main

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit Morgan Stanley verdoppelt Personal am Frankfurter Standort

Angesichts des drohenden Bedeutungsverlusts des Finanzplatzes London durch den Brexit will die US-Investmentbank Morgan Stanley ihren Frankfurter Standort ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Weg für Atommüll-Staatsfonds endgültig frei

Die Bundesregierung wird den lange erwarteten Vertrag mit den Atomkonzernen über die Finanzierung der Zwischen und Endlagerung am kommenden Montag unterzeichnen. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht USA fahnden weltweit nach VW-Managern

Die USA wollen in der Abgasaffäre bei Volkswagen weiter hart durchgreifen: Die US-Justiz hat laut eines Berichts von "Süddeutscher Zeitung", NDR und WDR ...

Weitere Schlagzeilen