Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

01.03.2010

Aigner fordert besseren Umgang mit Nutzerdaten

Berlin – Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner will den Deutschen mehr Kontrolle über ihre persönlichen Daten im Internet verschaffen. Anlässlich der heute beginnenden Computermesse CeBIT hat Aigner in einem Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ erneut den Umgang großer IT-Firmen wie Google und Microsoft mit der Privatsphäre von Internet-Nutzern kritisiert. „Die Unternehmen müssen allen Nutzern Einblick gewähren, welche personenbezogene Daten gespeichert sind und was damit geschieht“, so die Ministerin. Aigner warnte zudem davor, dass Unternehmen wie Google und Facebook ganze Persönlichkeitsprofile von Kunden erstellen könnten. Für Verbraucher beinhalte dies viele Risiken, etwa Schwierigkeiten bei der Jobsuche. Laut Aigner könne dem durch eine Weiterentwicklung des Bundesdatenschutzgesetzes Grenzen gesetzt werden. Die Google-Anwendung „Street View“ hatte zuletzt durch angebliche Verletzungen der Privatsphäre für erhebliche Diskussionen in Deutschland gesorgt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aigner-fordert-besseren-umgang-mit-nutzerdaten-7745.html

Weitere Nachrichten

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

FIFA Hauptsitz Zürich

© MCaviglia / CC BY-SA 3.0

Fußball-WM 2022 FIFA weist Vorwürfe wegen Baustellen in Katar zurück

Der Weltfußballverband FIFA hat alle Vorwürfe des niederländischen Gewerkschaftsbundes FNV zurückgewiesen, nach denen die FIFA eine Mitschuld an den ...

Weitere Schlagzeilen