Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.10.2009

Aidsforscher relativieren angeblichen Durchbruch bei HIV-Impfung

Paris – Auf einer internationalen Konferenz in Paris haben Aidsforscher den vor einem Monat verkündeten Erfolg im Kampf gegen das HI-Virus relativiert. Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ berichtet, haben die vollständigen Ergebnisse der 16000 Testpersonen umfassenden thailändischen Impfstudie eine weitaus geringere Erfolgsquote des Impfwirkstoffes ergeben. Vor einem Monat hatten Wissenschaftler die HIV-Impfung aufgrund der signifikanten Schutzquote von 31,2 Prozent als weltweiten Durchbruch im Kampf gegen Aids gefeiert. Nun war bekannt geworden, dass sieben der Studienteilnehmer bereits vor deren Beginn mit dem Virus infiziert waren. Damit sinkt die Erfolgsquote des Impfstoffs auf 26,4 Prozent und sei daher statistisch nicht länger von Bedeutung. Weiterhin lasse die Wirkung der Impfung mit der Zeit nach, über die Langzeitwirkung sei derzeit nichts bekannt. Auf wissenschaftlichem Gebiet stelle die Studie dennoch einen Durchbruch dar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aidsforscher-relativieren-angeblichen-durchbruch-bei-hiv-impfung-2744.html

Weitere Nachrichten

Katar Doha

© Sebbe xy / CC BY-SA 3.0

Debatte um WM in Katar Linke warnt vor milliardenschweren Klagen

Die Partei Die Linke warnt vor den Konsequenzen, die eine Absage der Fußball-WM 2022 in Katar nach sich ziehen würde. Im Gespräch mit der "Neuen ...

EU-Fahnen

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Anschlag in London EVP-Fraktionschef Weber für europäisches Terrorabwehrzentrum

Der Fraktionschef der Europäischen Volkspartei im Europaparlament, Manfred Weber (CSU), hat nach den jüngsten Anschlägen in Großbritannien die Errichtung ...

Wolfgang Bosbach

© über dts Nachrichtenagentur

Bosbach Ausländer mit ungeklärter Identität an der Grenze zurückweisen

CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach hat Sicherheitsverschärfungen an den deutschen Grenzen gefordert: "Wir sollten niemanden einreisen lassen mit völlig ...

Weitere Schlagzeilen