Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Zuschauer sehen einen Film über Ai Weiwei

© über dts Nachrichtenagentur

12.08.2015

"Keine große Sache" Ai Weiwei hat Verständnis für seine Festnahme

„Im Gegensatz zu früher haben wir doch große Fortschritte gemacht.“

Berlin – Der chinesische Künstler Ai Weiwei hat im Rückblick Verständnis für seine Festnahme: „Festgenommen zu werden ist doch gar kein Problem. Wenn man mich heute festnehmen würde, wäre ich nicht mehr so nervös wie noch vor ein paar Jahren“, so Ai Weiwei im Interview mit der Wochenzeitung „Die Zeit“.

„Betrachtet man es von einem höheren Standpunkt aus, dann muss ein Land, ein politisches System, eben seine Stabilität wahren.“ Ein paar Leute festzunehmen, das sei „doch keine große Sache. Es gibt viel Schlimmeres.“

Die Polizei habe ihm damals erklärt, in der Kulturrevolution wäre er für das, was er gesagt und getan habe, erschossen worden: „Ich glaube das auch. Im Gegensatz zu früher haben wir doch große Fortschritte gemacht. Wenn man das nicht anerkennt, hat man ein Problem“, so Ai Weiwei. Man müsse doch nur zählen, wie viele Dissidenten in Russland ermordet würden. „In China ist es doch viel besser. Oder man schaue sich die Lage in Nordkorea an.“

Und er fügt hinzu: „Wenn man ein oder zwei Tage festgenommen wird, gibt es doch keinen Grund, zu weinen. Ich finde, das ist ganz normal. Dieser Normalzustand entspringt einer politischen Macht, die ihre Machtstellung behalten will. Sie haben keine andere Wahl. Ich denke auch, dass all die Leute, die für den sogenannten sozialen Fortschritt eintreten, naiv sind, wenn sie glauben, dass man sie nicht festnehmen darf. Doch sie werden festgenommen werden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ai-weiwei-hat-verstaendnis-fuer-seine-festnahme-87216.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen