Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ägyptischer Militärrat hebt Notstandsgesetze teilweise auf

© AP, dapd

24.01.2012

Proteste Ägyptischer Militärrat hebt Notstandsgesetze teilweise auf

Die Notstandsgesetze waren während der gesamten 29 Regierungsjahre von Mubarak in Kraft.

Kairo – Der Vorsitzende des regierenden Militärrats in Ägypten hat die umstrittenen Notstandsgesetze teilweise aufgehoben. Feldmarschall Hussein Tantawi sagte in einer am Dienstag im Staatsfernsehen übertragenen Rede, die Aufhebung trete am Mittwoch in Kraft. Das ist der erste Jahrestag des Beginns der Protestwelle, die zum Sturz des langjährigen Präsidenten Husni Mubarak führte.

Die Gesetze gelten aber nach wie vor für Verbrechen, die von “Schlägertypen” verübt würden, sagte Tantawi. Mit seiner Ankündigung dürfte er kaum Menschenrechtsgruppen besänftigen, die das Militär für die häufige Verwendung des Begriffs “Schlägertypen” kritisieren, um damit das Vorgehen gegen Demonstranten zu rechtfertigen.

Mindestens 12.000 Zivilpersonen sei seit der Übernahme der Macht durch die Militärs am 11. Februar vergangenen Jahres der Prozess vor Militärgerichten gemacht worden, beklagen Menschenrechtsgruppen. Vielen von ihnen sei rücksichtsloses Verhalten vorgeworfen worden, obwohl sie nur Demonstranten waren. Der Begriff “Schlägertypen” wurde in den unabhängigen Medien bereits dazu benutzt, um sich über die Militärs lustig zu machen. Einige junge Demonstranten riefen zuletzt bei Kundgebungen: “Wir sind Schlägertypen”.

Die Notstandsgesetze waren während der gesamten 29 Regierungsjahre von Mubarak in Kraft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/agyptischer-militarrat-hebt-notstandsgesetze-teilweise-auf-36007.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen