Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Landwirtschaft Agrar

© Hinrich / CC BY-SA 2.0 DE

18.06.2016

Bundeslandwirtschaftsminister Agrarpolitik der Grünen „lebensfremd“

„Es träfe besonders kleine Betriebe.“

Osnabrück – Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) hat die Agrarpolitik der Grünen als teilweise „lebensfremd“ kritisiert. Im Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag) sagte Schmidt, jede Woche forderten die Grünen „irgendetwas anderes“ zur Landwirtschaft. „Mal soll ich die Massentierhaltung beenden und am besten alles auf Bio umstellen, dann soll ich den Bauern mit Steuer-Milliarden wieder auf die Beine helfen. Ja, was denn nun?“, kritisierte Schmidt.

Mit Blick auf den Grünen-Kongress zur Tierhaltung an diesem Wochenende nannte er Vorschläge der Grünen, wonach EU-Subventionen artgerechte Tierhaltung belohnen sollten, “ nicht zu Ende gedacht“. Der Minister warnte: „Würde ich alle Dinge umsetzen, die die Grünen fordern, dann träfe das besonders kleine landwirtschaftliche Betriebe.“

Forderungen von Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter und seinen Parteikollegen bedeuteten Strukturbruch. „Meine Überzeugung ist: Wir können die Dinge nur gemeinsam mit der Landwirtschaft verbessern und nicht gegen sie“, betonte Schmidt. Er warf den Grünen „Hybris“ vor. Ihre „städtisch geprägten Verbraucherschutzvorstellungen hätten mit der landwirtschaftlichen Realität rein gar nichts zu tun.“

Zum Vorstoß von Hofreiter, Hartz-IV-Sätze anzuheben, damit sich Sozialleistungsempfänger teureres Fleisch kaufen könnten, meinte Schmidt: „Die Grünen verirren sich da mal wieder im Dickicht ihrer Ideologie.“ Das Buch des Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Bundestag mit dem Titel „Fleischfabrik Deutschland“ tauge seines Erachtens „nun wirklich nicht für die Bestsellerliste“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/agrarpolitik-der-gruenen-lebensfremd-94264.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen