Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Windräder

© über dts Nachrichtenagentur

05.03.2015

AGEE-Stat Ausbau erneuerbarer Energien schreitet voran

Rekordwert von 27,8 Prozent.

Berlin – Der Ausbau der erneuerbaren Energien schreitet voran: Nach aktuellen Zahlen der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik (AGEE-Stat), die im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums die Bilanz der erneuerbaren Energien vorlegt, hat der Anteil der erneuerbaren Energien am deutschen Bruttostromverbrauch im Jahr 2014 einen neuen Rekordwert von 27,8 Prozent erreicht. Im Jahr 2013 waren es noch 25,4 Prozent gewesen.

„Damit wurde aus Sonne, Wind, Wasser und Biomasse erstmals mehr Strom produziert als aus Braunkohle“, sagte Rainer Baake, Staatsekretär im Bundeswirtschaftsministerium, am Donnerstag.

„Insgesamt belegen die Zahlen, dass der Ausbau erneuerbarer Energien in dem vom EEG vorgegebenen Korridor konsequent voranschreitet.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/agee-stat-ausbau-erneuerbarer-energien-schreitet-voran-79751.html

Weitere Nachrichten

AKW Isar-I

© über dts Nachrichtenagentur

Atomausstieg Bundesregierung hat keinen Plan für Entschädigungen

Die Bundesregierung tappt bei der Höhe der Entschädigungszahlungen für die vier Atomkraftwerksbetreiber Eon, RWE, Vattenfall und EnBW, noch völlig im Dunkeln. ...

Lufthansa-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Sicherheit Lufthansa sieht Computerverbot in Flugzeugen-Kabinen kritisch

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das diskutierte Laptopverbot an Bord von Flugzeugen kritisch. "Wir sind mit den deutschen, europäischen und US-Behörden ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaftsweiser Feld SPD-Steuerpläne schädlich

Der Wirtschaftsweise Lars Feld hat vor gravierenden negativen Auswirkungen gewarnt, sollten die Steuerpläne von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz umgesetzt ...

Weitere Schlagzeilen