Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.12.2009

Afghanistan will mögliche zivile Todesopfer durch NATO-Einsatz untersuchen

Kabul – Der afghanische Präsident Hamid Karzai hat heute die Untersuchung eines NATO-Einsatzes im Osten des Landes angekündigt. Nach Angaben der afghanischen Regierung soll eine Delegation Berichte überprüfen, nach denen zehn Zivilisten durch internationale Truppen getötet wurden. Der Vorfall soll sich am vergangenen Sonntag im Distrikt Narang in der Provinz Kunar zugetragen haben. Ein NATO-Sprecher kündigte ebenfalls eine Untersuchung der „Behauptungen über zivile Todesopfer“ an. Zum genannten Zeitpunkt seien jedoch keine NATO-Operationen in der Region durchgeführt worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/afghanistan-will-moegliche-zivile-todesopfer-durch-nato-einsatz-untersuchen-5403.html

Weitere Nachrichten

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

SPD Gabriel nicht zur Kanzlerkandidatur bereit

SPD-Vorsitzender und Vizekanzler Sigmar Gabriel steht für eine Kanzlerkandidatur zur Bundestagswahl 2017 nicht zur Verfügung. Dies berichtet das Magazin ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Bericht SPD stoppt Transparenzregeln für Gesundheitswesen

Die SPD hat das Gesetz für mehr Aufsicht und Transparenz im Gesundheitswesen, das sogenannte Selbstverwaltungsstärkungsgesetz, im parlamentarischen ...

Horst Seehofer CSU

© Ralf Roletschek / CC BY-SA 3.0 DE

NRW Seehofer steigt in den Landtagswahlkampf ein

CSU-Chef Horst Seehofer wird sich in den NRW-Landtagswahlkampf einschalten. "Ich habe Herrn Seehofer eingeladen und er hat zugesagt", sagte NRW-CDU-Chef ...

Weitere Schlagzeilen