Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

18.08.2010

Afghanistan Vermutlich 10 Taliban-Rebellen getötet

Kandahar – In der Provinz Kandahar im Süden Afghanistans haben afghanische und NATO-geführte Truppen vermutlich 10 Taliban-Rebellen getötet. Die Truppen hätten einen Taliban-Befehlshaber aufgespürt, der für Waffenlieferungen verantwortlich sein solle, hieß es aus Militärkreisen.

Die Rebellen hätten das Feuer eröffnet als die Truppen das Versteck im Dorf Zanabad im Distrikt Panjwai ausheben wollten. Daraufhin hatten die afghanischen und NATO-geführten Truppen das Feuer erwidert. Unter den Opfern hätte es keine Frauen oder Kinder gegeben haben, hieß es.

Kandahar und die benachbarte Provinz Helmand sind als Taliban-Hochburgen im Süden Afghanistans bekannt. Bisher haben sich die afghanischen und NATO-geführten Truppen zum Zwischenfall noch nicht geäußert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/afghanistan-vermutlich-10-taliban-rebellen-getoetet-13141.html

Weitere Nachrichten

Abd al-Fattah as-Sisi Al-Sisi

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Anschlag auf koptische Christen Ägypten bombardiert Islamisten in Libyen

Ägypten hat als Reaktion auf den Anschlag auf koptische Christen am Freitag Extremisten in Libyen bombardiert. Das sagte Ägyptens Präsident am Abend. Es ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Merkel G7 planen Auflagen für „Internetfirmen“

Die G7-Staaten planen nach den Worten der deutschen Bundeskanzlerin "Auflagen für die Internetfirmen, damit das Internet nicht als Verbreitung für ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Relegation Jahn Regensburg und 1860 München unentschieden

Das Relegationsspiel zwischen Drittligist Jahn Regensburg und Zweitligist 1860 München ist mit einem 1:1 unentschieden zu Ende gegangen. Die Regensburger ...

Weitere Schlagzeilen