Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

27.06.2011

Afghanistan-Sonderbeauftragter Michael Steiner verspricht Hilfen auch nach Abzug

Berlin – Der Sonderbeauftragte der Bundesregierung für Afghanistan, Michael Steiner, hat versprochen, die Hilfen für das Land auch nach dem Abzug der internationalen Truppen nicht nicht versiegen zu lassen. Im Gespräch mit dem Deutschlandfunk betonte Steiner, dass Afghanistan nicht im Stich gelassen werde. Im Vorfeld der internationalen Afghanistan-Konferenz im Dezember in Bonn findet am Montag ein Vorbereitungstreffen in Kabul statt.

Zu diesem Treffen meinte der Sonderbeauftragte: „Ich verspreche mir vor allem eine Bestätigung unserer Strategie“, womit er auf die vollständige Übergabe der Sicherheitsverantwortung an die Afghanen anspielte. Es dürfe nicht der frühere Fehler von 1989 gemacht werden, das Land sich selbst zu überlassen.

Die Konferenz in Bonn werde dann aber keine Geberkonferenz, „sondern da wird es darum gehen, was muss die internationale Gemeinschaft tun auf ihrer Seite und was müssen die Afghanen tun“, so Steiner.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/afghanistan-sonderbeauftragter-michael-steiner-verspricht-hilfen-auch-nach-abzug-22770.html

Weitere Nachrichten

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Weitere Schlagzeilen