Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

03.08.2010

Afghanistan Sechs Wachen bei Banküberfall enthauptet

Kabul – In der Stadt Mazar-i-Sharif im Norden Afghanistans sind sechs Wachen einer Bank bei einem Überfall enthauptet worden. Vor der Tat seien die Opfer offenbar vergiftet worden, erklärte ein Sprecher der lokalen Behörden. Das Gift sei den Wachen in der Nacht zum Dienstag in das Essen gemischt worden. Die Zahl und Identität der Täter ist noch unbekannt.

Die Räuber erbeuteten insgesamt 269.000 Dollar, umgerechnet knapp 204.000 Euro. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Ende Juli hatten Kämpfer der radikal-islamischen Taliban bei einem Angriff auf ein Regierungsgebäude im Norden Afghanistans sechs Polizisten enthauptet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/afghanistan-sechs-wachen-bei-bankueberfall-enthauptet-12577.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Relegation 1860 München nach Chaos-Spiel abgestiegen

Der TSV 1860 München hat das von chaotischen Szenen begleitete Relegations-Rückspiel gegen den Drittligisten Jahn Regensburg am Dienstagabend mit 0:2 ...

Deutsche Bank-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

"Neue Seidenstraße" Deutsche Bank kooperiert mit China Development Bank

Die Deutsche Bank beteiligt sich als eine der ersten ausländischen Banken als Financier an Chinas Infrastruktur-Projekt "Neue Seidenstraße": Das ...

Tastatur

© über dts Nachrichtenagentur

"WannaCry" De Maizière will IT-Sicherheitsgesetz verschärfen

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will als Konsequenz des weltweiten Angriffs durch den Kryptotrojaner "WannaCry" das IT-Sicherheitsgesetz ...

Weitere Schlagzeilen