Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Hinterbliebene von NATO-Luftangriff klagen

© dapd

07.02.2012

Afghanistan Hinterbliebene von NATO-Luftangriff klagen

Dem Verteidigungsministerium wurde die Klage Ende Januar zugestellt.

Bonn – Zweieinhalb Jahre nach dem tödlichen NATO-Luftangriff in Nordafghanistan haben zwei Hinterbliebene das Verteidigungsministerium verklagt. Ein Vater und eine Witwe verlangen vor dem Landgericht Bonn Schmerzensgeld, wie ein Gerichtssprecher am Dienstag sagte. Dem Verteidigungsministerium, das seinen Hauptsitz in Bonn hat, wurde die Klage Ende Januar zugestellt. Der Vater von zwei mutmaßlich getöteten Kindern fordert 40.000 Euro Schmerzensgeld. Die Witwe und deren sechs Kinder beanspruchen 50.000 Euro als Entschädigung.

Bei dem NATO-Luftangriff auf zwei Tanklaster in der Nähe von Kundus waren im September 2009 bis zu 142 Menschen ums Leben gekommen, darunter viele Zivilisten. Ein weiteres Opfer hatte bereits 2010 geklagt. Dieses Verfahren ruht derzeit, da sich die beiden Parteien außergerichtlich einigen wollen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/afghanistan-hinterbliebene-von-nato-luftangriff-klagen-38597.html

Weitere Nachrichten

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Gefahrguttransporter baut Unfall auf A 44

Auf der A 44 in NRW hat am Montagabend ein Gefahrguttransporter einen schweren Unfall gebaut. Die Autobahn wurde zwischen den Anschlussstellen ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Weitere Schlagzeilen