Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

02.07.2010

Afghanistan Deutscher Wachmann bei Anschlag getötet

Kabul – Bei einem Selbstmordanschlag in der nordafghanischen Provinz Kunduz ist ein deutscher Wachmann getötet worden. Nach Angaben der örtlichen Behörden hatten die Attentäter ein Lager der US-Hilfsorganisation Development Alternatives angegriffen. Mehrere weitere Personen sollen verwundet worden sein, die genaue Lage ist derzeit aber noch unklar. Sicherheitskräfte versuchen derzeit noch, die Situation unter Kontrolle zu bekommen. Berichten zufolge sollen Kämpfer der radikal-islamischen Taliban für den Anschlag verantwortlich sein. Die Provinz Kunduz im Norden des Landes liegt im Verantwortungsbereich der Bundeswehr.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/afghanistan-deutscher-wachmann-bei-anschlag-getoetet-11468.html

Weitere Nachrichten

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesamt für Verfassungsschutz Maaßen warnt weiter vor Gefahr islamistischer Terroranschläge

Nach dem Anschlag von Manchester ist das Risiko von Terroranschlägen auch in Deutschland nach Einschätzung des Verfassungsschutzes unverändert hoch. "Ich ...

Parkende Autos in einer Straße

© über dts Nachrichtenagentur

Deutsches Kinderhilfswerk Mehr Spielstraßen wagen

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert zum heutigen Weltspieltag, deutschlandweit die Einrichtung von verkehrsberuhigten Bereichen, sogenannten ...

Thomas Tuchel

© über dts Nachrichtenagentur

Borussia Dortmund Tuchel will bleiben

Thomas Tuchel, Trainer von Bundesligist Borussia Dortmund, will sein Amt behalten. "Ich würde gern bleiben und hoffe, dass die Gespräche ergebnisoffen ...

Weitere Schlagzeilen