Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Frauke Petry

© über dts Nachrichtenagentur

10.07.2017

AfD Petry bleibt Spitzenkandidatin in Sachsen

Die AfD-Chef selbst blieb dem Parteitag fern.

Dresden – AfD-Chef Frauke Petry bleibt Direktkandidatin ihres Kreisverbandes für die kommende Bundestagswahl. Ein Parteitag des Kreisverbandes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge stimmte am Sonntag in Dohna gegen einen Antrag, sie als Direktkandidatin abzuwählen. Nur 19 Delegierte stimmten für den Antrag, 33 dagegen. Die AfD-Chef selbst blieb dem Parteitag fern.

Petry war für ihre Befürwortung eines Parteiausschlusses des Thüringer AfD-Chef Björn Höcke sowie des Dresdner Richters Jens Maier in den eigenen Reihen scharf kritisiert worden. Zudem wird gegen Petry wegen Meineides ermittelt, dazu soll im August vom Dresdner Landtag ihre Immunität aufgehoben werden.

Ein Erfolg des Antrages hätte zudem nur Symbolwert gehabt, da Petry auch an der Spitze der Landesliste steht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/afd-petry-bleibt-spitzenkandidatin-in-sachsen-99153.html

Weitere Nachrichten

Vermummte Randalierer bei Anti-G20-Protest am 07.07.2017

© über dts Nachrichtenagentur

Bartsch Gewalt beim G20-Gipfel „inakzeptabel“

Der Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, Dietmar Bartsch, hat die Gewalt, die bei schweren Ausschreitungen am Rande des G20-Gipfels ausgeübt ...

Wasserwerfereinsatz bei Anti-G20-Protest in Hamburg am 07.07.2017

© über dts Nachrichtenagentur

G20-Krawalle Innenstaatssekretär kritisiert Hamburger Senat

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Günter Krings (CDU), hat nach den Krawallen am Rande des G20-Gipfels den rot-grünen ...

Vermummte Randalierer bei Anti-G20-Protest am 07.07.2017

© über dts Nachrichtenagentur

G20-Krawalle SPD-Generalsekretär verteidigt Scholz gegen Kritik

SPD-Generalsekretär Hubertus Heil hat Hamburgs Ersten Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) gegen Kritik wegen der schweren Ausschreitungen beim G20-Gipfel verteidigt. ...

Weitere Schlagzeilen