Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Greta Thunberg

© über dts Nachrichtenagentur

18.04.2019

Äußerung zu Greta Thunberg Berlins Erzbischof erhält Beschimpfungen

„Wenn jemand meiner Sicht nicht folgen will, soll und darf er sie kritisieren.“

Berlin – Berlins Erzbischof Heiner Koch hat nach eigenen Angaben „massive Verurteilungen und Beschimpfungen“ erhalten, nachdem er sich in einer Kolumne zu den „Fridays-for-Future“-Demonstrationen geäußert und die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg in einen Zusammenhang mit Jesus gestellt hatte.

„Wenn jemand meiner Sicht nicht folgen will, soll und darf er sie kritisieren“, sagte Koch der „Welt“ (Donnerstagsausgabe). Viele Kommentierungen verdienten aber das Wort „Kritik“ nicht, „das sind massive Verurteilungen und Beschimpfungen, die ich besser nicht zitiere“, so der Erzbischof weiter.

In vielen Rückmeldungen gehe es nicht um den konkreten Text, sondern um den Klimawandel oder um eine allgemeine Kirchenkritik, nach der sich Kirche nicht in Politik einzumischen habe. Demokratie lebe aber „vom Zuhören, vom Lernen, vom offen sein, vom Wahrnehmen, was der andere eigentlich sagen will“, sagte Koch. „Diese Bereitschaft vermisse ich“, so der Erzbischof weiter.

Kritik, dass er Thunberg mit der Bezeichnung „Prophetin“ zu einer „Heilsfigur“ erhoben habe, wies er zurück. „Propheten sind keine Heilsfiguren“, sagte Koch. Die Propheten der Bibel seien „unbequeme Mahner, die aus einer tiefen Glaubensüberzeugung mit ihrem Leben für ihre Konsequenz und ihre Widerständigkeit bezahlt haben“.

Thunberg sei „keine Prophetin in diesem Sinn“, aber sie stehe „für eine Botschaft, die ich für prophetisch halte“. Sie laute: „Wenn wir so weiterleben wie bisher, wird es mit der Bewahrung der Schöpfung schwierig werden“, sagte Koch der „Welt“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aeusserung-zu-greta-thunberg-berlins-erzbischof-erhaelt-beschimpfungen-110366.html

Weitere Meldungen

Krankenhausflur

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesärztekammer Ärztepräsident für Verbot organisierter Sterbehilfe

Der Präsident der Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, hat sich dafür ausgesprochen, dass organisierte Sterbehilfe verboten bleibt. "Ein Arzt ...

Thomas Schröder Deutscher Tierschutzbund

© über dts Nachrichtenagentur

Appell Tierschutzbund warnt vor Kauf von Tieren als Ostergeschenk

In einem eindringlichen Appell hat der Deutsche Tierschutzbund vor der unüberlegten Anschaffung eines Tieres als Ostergeschenk gewarnt. "Wer sich für ein ...

Biertrinkender Mann

© über dts Nachrichtenagentur

Suchterkrankungsreha Männer deutlich häufiger betroffen

Männer müssen wegen Sucht deutlich häufiger in Reha als Frauen. Das zeigt eine Statistik über bewilligte Reha-Maßnahmen der Rentenversicherung, über die ...

Studie Armutsrisiko für Familien mit Kindern steigt

Für Familien mit drei und mehr Kindern wächst in Deutschland seit Jahren das Armutsrisiko. Das zeigt eine Untersuchung im Auftrag des Familienbundes der ...

Umfrage Jeder Dritte hat Diät ausprobiert

Mehr als jeder dritte Bundesbürger hat mehrfach eine Diät ausprobiert. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der ...

Trisomie Medizinethik-Experte für Bluttests auf Kassenkosten

Der Mannheimer Jurist und ehemaliges Mitglied im Deutschen Ethikrat Jochen Taupitz drängt darauf, dass Krankenkassen den pränatalen Bluttest zur Erkennung ...

Trisomie Evangelische Kirche für Bluttests als Kassenleistung

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat sich dafür ausgesprochen, vorgeburtliche Bluttests auf Trisomie unter bestimmten Bedingungen zur ...

Bericht 1,6 Millionen Menschen beantragten 2018 erstmals Pflegeleistungen

Im vergangenen Jahr haben rund 1,61 Millionen Menschen in Deutschland erstmals Pflegeleistungen beantragt. Das geht aus der Antwort des ...

Umfrage Rentner klagen über mangelnden Respekt vor Lebensleistung

Knapp die Hälfte der deutschen Rentner vermisst eine Anerkennung der Lebensleistung. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA für "Bild" gaben ...

Umfrage Deutsche Rentner um politische Weltlage besorgt

Die politische Weltlage macht den Deutschen im Rentenalter am meisten Angst. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA für die "Bild" ...

Studie Nur jeder zehnte Autofahrer rast

Ein generelles Tempolimit auf Autobahnen würde wohl nur eine Minderheit der Verkehrsteilnehmer treffen. Das geht aus einer Studie des Verkehrsministeriums ...

Umfrage Die meisten Rentner sind zufrieden

Eine große Mehrheit der Menschen im Rentenalter ist mit ihrer eigenen Lebenssituation zufrieden. In einer INSA-Umfrage äußerten sich 71 Prozent der ...

Umfrage Mehrheit für doppelte Widerspruchslösung bei Organspenden

Die Mehrheit der Bundesbürger kann sich mit der Organspende-Initiative von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) anfreunden. Das ergab eine Umfrage ...

Bericht Fast zwei Millionen Deutsche sind tablettensüchtig

Nach neuen Zahlen der Bundesregierung sind deutschlandweit 1,96 Millionen Menschen abhängig von Medikamenten wie Schmerzmittel, Schlaftabletten und ...

Psychologin Einsame Menschen geraten in „Negativspirale“

Einsamkeit macht Menschen misstrauisch. Wer lange unfreiwillig allein sei, verliere die Fähigkeit soziale Kontakte aufzubauen, sagte die Psychologin Maike ...

"Medizinischer Humbug" Ärztepräsident hat kein Verständnis für Impfgegner

Der Präsident der Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, hat eine Impfpflicht für ausgewählte Krankheiten gefordert. In der "Passauer Neuen Presse" ...

Mikrozensus 53 Prozent der Erwachsenen waren 2017 übergewichtig

53 Prozent der Erwachsenen in Deutschland sind im Jahr 2017 übergewichtig gewesen. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag auf Basis ...

Studie Ostdeutsche und Migranten ähnlich stark benachteiligt

Knapp 30 Jahre nach dem Fall der Mauer sind die Ostdeutschen ähnlich benachteiligt wie Migranten. Das ergab eine Untersuchung des Deutschen Zentrums für ...

Umfrage Große Mehrheit der Deutschen gegen Gendersprache

Die Mehrheit der Deutschen lehnt die Nutzung geschlechtsneutraler Sprache ab. Auch die Debatten darüber halten viele für überflüssig und übertrieben, wie ...

Umfrage 77 Prozent für Impfpflicht gegen Masern

Die klare Mehrheit der Bundesbürger spricht sich für eine Impfpflicht gegen Masern aus. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im ...

Klimapolitik Zehntausende bei „Fridays for Future“

Am Freitag sind in zahlreichen Städten mehrere Zehntausend überwiegend junge Menschen unter dem Motto "Fridays for Future" auf die Straße gegangen, um für ...

Umfrage Mehrheit sieht Mängel bei Lehrerbildung zum Thema Inklusion

57 Prozent der Deutschen sind der Meinung, dass Lehrer nicht hinreichend für die Herausforderungen der Inklusion ausgebildet sind. Das ist ein Ergebnis ...

Bericht Deutsche essen immer mehr Geflügel

Die Deutschen essen häufiger Geflügel, aber immer seltener Schweinefleisch. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" unter Berufung auf aktuelle Zahlen ...

Passauer Bischof Oster „Beim Zölibat ist Spielraum drin“

Der Passauer Bischof Stefan Oster sieht neue Spielräume in der katholischen Kirche für Änderungen beim Zölibat. Der "Passauer Neuen Presse" (PNP, ...

"Fridays for Future" Jugendforscher glaubt an Fortdauer der Proteste

Der Jugendforscher Klaus Hurrelmann glaubt, dass die "Fridays-for-Future"-Proteste weiter anhalten werden. "Sie haben es bisher geschafft, sich nicht von ...

Mazyek „Moscheen in Deutschland sind praktisch ungeschützt“

Der Vorsitzende des Zentralrates der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, fordert einen besseren Schutz von Moscheen in Deutschland. Bezüglich des ...

"Fridays for Future" Von Weizsäcker begrüßt Schülerproteste für Klimaschutz

Ernst Ulrich von Weizsäcker, Wissenschaftler und Ehrenpräsident des Club of Rome, begrüßt die weltweiten Schülerproteste für mehr Klimaschutz. ...

Christchurch-Anschlag Zentralrat der Muslime warnt vor Nachahmung

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, warnt vor einem Terroranschlag auf Moscheen in Deutschland nach dem Vorbild von ...

Gesellschaft für Intersexualität Kramp-Karrenbauer muss noch Respekt vor allen Menschen lernen

Die Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität (dgti) hat den fragwürdigen Karnevals-Witz der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer ...

Innenministerium Mops hätte nicht gepfändet werden dürfen

Im Fall der gepfändeten Mops-Dame gerät die Stadt Ahlen zunehmend in Erklärungsnot. Nach Einschätzung des NRW-Innenministeriums hätte der Hund wohl gar ...

Bericht Verbrauch kleiner Plastikbeutel für Obst und Gemüse steigt

Die Deutschen kaufen im Supermarkt zwar immer seltener Tragetaschen aus Kunststoff, dafür steigt jedoch der Pro-Kopf-Verbrauch kleiner häufig kostenloser ...

Statistisches Bundesamt 0,2 % weniger Schwangerschaftsabbrüche im Jahr 2018

Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche nahm 2018 gegenüber dem Vorjahr um 0,2 % ab. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, wurden 2018 ...

Salzburger Theologe Reaktion des Papstes auf Missbrauchsskandal „billig und defensiv“

Der Salzburger Theologe Hans-Joachim Sander hat die Erklärung von Papst Franziskus zum Abschluss des "Anti-Missbrauchsgipfels" am Sonntag in Rom scharf ...

Weitere Nachrichten