Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

22.12.2009

Äthiopien Fünf Menschen wegen angeblicher Attentatspläne zum Tode verurteilt

Addis Abeba – Ein Gericht in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba hat heute fünf Personen zum Tode verurteilt, 33 weitere erhielten lebenslange Haftstrafen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurden die 38 Männer aufgrund eines geplanten Attentats auf Regierungsangestellte angeklagt. 27 der 38 Angeklagten sollen Mitglieder der Oppositionsgruppe „Ginbot 7“ sein. Der Mitbegründer der Gruppe Berhanu Nega und der Parteichef Melaku Tefera wurden ebenfalls zum Tode verurteilt. Berhanu wurde bereits 2005 festgenommen und wegen Hochverrates verurteilt, kurz nachdem er zum Bürgermeister von Addis Abeba gewählt wurde. 2007 wurde er begnadigt und ging ins Exil in die USA. Bürgerrechtsgruppen äußerten die Vermutung, dass die Regierung die Opposition mundtot machen will, bevor im Juni 2010 das nächste Mal gewählt wird. Die Verteidigung will das Urteil anfechten und in Berufung gehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aethiopien-fuenf-menschen-wegen-angeblicher-attentatsplaene-zum-tode-verurteilt-5202.html

Weitere Nachrichten

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Weitere Schlagzeilen