Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

05.12.2010

Ärzte “Wetten, dass..?”-Kandidat außer Lebensgefahr

Düsseldorf – Für den verletzten „Wetten, dass..?“-Kandidaten besteht offenbar keine Lebensgefahr. Das teilte sein Ärzteteam am Sonntagnachmittag in Düsseldorf auf einer Pressekonferenz mit. Der Student befinde sich derzeit im künstlichen Koma, sein Zustand sei sehr kritisch hieß es weiter. Der 23-Jährige müsse deshalb auf der Intensivstation bleiben.

Zuvor war in einer zweieinhalbstündigen Notoperation am Mittag das Halsrückenmark entlastet und die Halswirbelsäule stabilisiert worden. Nach Angaben der Ärzte konnte er das Bestreichen der Körperoberfläche nicht wahrnehmen, wobei es sich „um vorübergehende Lähmungen“ handele.

Der junge Mann hatte sich während einer spektakulären Wette in der Live-Sendung verletzt, in der er über mehrere Autos springen musste. Dabei war er mit dem Kopf auf dem Boden aufgeschlagen. „Wetten, dass..?“ war kurz darauf zum ersten Mal in der 29-jährigen Geschichte abgebrochen worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aerzte-wetten-dass-kandidat-ausser-lebensgefahr-17695.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen