Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.11.2009

Ärzte sehen Ende der ersten großen Schweinegrippe-Welle

München – Die Schweinegrippe könnte auch in Deutschland ihren Scheitelpunkt erreicht haben. In Bayern, wo die zweite Welle ihren Anlauf nahm, geht die Zahl der Patienten, die wegen akuter Atemwegserkrankungen zum Arzt gehen, schon seit zwei Wochen zurück. „Das ist ein zarter Trend“, sagt die Sprecherin des Robert Koch-Instituts, Susanne Glasmacher, dem „Spiegel“ in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe. Inzwischen scheint sich die Lage aber auch in den nördlichen Ländern zu entspannen. Die pflegerische Leiterin der Notfallambulanz am Altonaer Kinderkrankenhaus in Hamburg, Doris Schrage, sagte: „Vermutlich ist die große Infektionswelle schon vorbei.“ Die Ruhe nach dem ersten Sturm genießen auch die Mitarbeiter im hannoverschen Kinderkrankenhaus auf der Bult. „Wir wissen nur noch nicht, ob es das wirklich schon war“, sagt Chefarzt Thorsten Wygold dem „Spiegel“. Der Kinderarzt Heiko Krude am Berliner Virchow-Klinikum glaubt, dass die Mediziner das Seuchengeschehen im Griff haben. „Die Symptome sind weitgehend mild, wir haben keine Knappheit bei Intensivbetten oder Beatmungsgeräten.“

Bis zu 4,8 Millionen Deutsche, darunter Risikogruppen und Mitarbeiter des Gesundheitswesens, sind inzwischen geimpft. Ein Präparat für die dritte Risikogruppe, die Schwangeren, soll in der kommenden Woche zugelassen werden. An diesem Dienstag wollen die Landesgesundheitsministerien nach Informationen des Magazins beraten, wie dringend sie der gesunden Bevölkerung die Impfspritze empfehlen wollen. Insbesondere soll es um die Frage von Massenimpfungen in Betrieben gehen. Schon jetzt rechnen die Länder damit, auf einem erheblichen Teil der 50 Millionen Impfdosen sitzen zu bleiben. „Wir wollen jetzt beim Hersteller Glaxo-SmithKline ausloten, ob wir wirklich alle Dosen abnehmen müssen“, sagt ein mit den Vertragsverhandlungen vertrauter Ministerialer dem Spiegel. Auch hätten ein halbes Dutzend Staaten, darunter die Ukraine, Interesse am deutschen Impfstoff angemeldet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aerzte-sehen-ende-der-ersten-grossen-schweinegrippe-welle-4137.html

Weitere Nachrichten

Birgit Schrowange

© über dts Nachrichtenagentur

Birgit Schrowange Auch in Zukunft keine Schönheitsoperation

Die Moderatorin Birgit Schrowange würde sich keiner Schönheitsoperation unterziehen: "Nächstes Jahr werde ich 60, aber Spritzen und Schnitte werde ich auch ...

Licht in Wohnungen

© über dts Nachrichtenagentur

Vier Jahre große Koalition Mieterbund zieht gemischte Bilanz

Nach vier Jahren Großer Koalition zieht der Deutsche Mieterbund eine gemischte Bilanz. So sei die Einführung des Bestellerprinzips bei den Maklergebühren ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesliga DFL-Chef will Vermarktung im Ausland vorantreiben

DFL-Chef Christian Seifert will die Vermarktung des deutschen Bundesligafußballs im Ausland weiter vorantreiben und sieht auf dem internationalen Markt ...

Weitere Schlagzeilen