Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

08.03.2010

Älteste Amerikanerin stirbt mit knapp 115 Jahren

Westmoreland – Im US-Bundesstaat New Hampshire ist am Sonntag die bislang älteste lebende Frau Amerikas im Alter von 114 Jahren und 294 Tagen gestorben. Wie die Forschervereinigung „Gerontology Research Group“ mitteilte, war Mary Josephine Ray der älteste Mensch Amerikas und der zweitälteste der Welt. Sie wurde 1895 in Kanada geboren und ging mit drei Jahren nach Amerika. Ihr Mann starb bereits im Jahr 1967. Bis zwei Wochen vor Ihrem Tod war sie noch aktiv und plante bereits ihren 115. Geburtstag. Sie hinterlässt zwei Söhne, acht Enkelkinder, 13 Ur-Enkel und fünf Ur-Ur-Enkel. Die älteste lebende Amerikanerin ist jetzt mit 114 Jahren und 216 Tagen Neva Morris, ältester Mensch der Welt ist die Japanerin Kama Chinen, die vor 114 Jahren und 301 Tagen geboren wurde.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aelteste-amerikanerin-stirbt-mit-knapp-115-jahren-8080.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen